Videos in der Mitarbeiter-App

Video-Nachrichten sind ein entscheidendes Medium für Unternehmenskommunikation und HR, um alle Mitarbeiter zu erreichen, informieren, weiterzubilden oder einfach nur zu motivieren.
Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass der mobile Konsum von Video-Inhalten stetig wächst - und unser „mobiler Moment“ erfährt noch mehr Anwendungsmöglichkeiten. Also wieso nicht auch Video-Inhalte in der Mitarbeiter-App verteilen. Sitrion ONE macht es möglich.
Nachfolgend haben wir ein paar Ideen zusammengetragen, wie Sie Video-Inhalte am besten in der Mitarbeiter-App unterbringen und was für Vorteile sich daraus ergeben.

Wie gemacht für mobile Endgeräte

Eine Grundregel für gute Kommunikation lautet: Passen Sie den Inhalt an das verbreitende Medium an. Experten schätzen, dass die mobile Video-Nutzung, im Vergleich zu 2016, bis zum Jahre 2021 um fast 900 Prozent wachsen wird. Somit fällt die Wahl, welches Medium für Video-Inhalte am besten zu nutzen ist, gar nicht schwer: das mobile Endgerät - und damit die Mitarbeiter-App. Die Sitrion ONE Mitarbeiter-App kümmert sich um die Grundlagen und gewährleistet somit die wichtigsten Funktionalitäten zum Abspielen der Videos, unabhängig, ob Sie nun iOS, Android oder Windows nutzen.

Tipp Berücksichtigen Sie die Größe und das Verhältnis Ihres Videos. 69 Prozent der mobilen Endgeräte nutzen derzeit ein 16:9 Verhältnis für Videos.


Tipp Nutzen Sie Macro-Shots - Nahaufnahmen. Diese Bilder machen insbesondere auf kleineren Bildschirmen, wie jenen von Smartphones, viel her.

Tipp Halten Sie Video-Inhalte kurz und knackig - nie länger als 60 Sekunden. Denn behalten Sie im Blick, dass es insbesondere auf die Situation ankommt, in der sie konsumiert werden. Diese „mobile Moments“ sind in der Regel kurz und fern vom Arbeitsplatz (z.B. in der U-Bahn oder Warteschlange). Ein klassisches Beispiel wäre auch das Warten auf den Fahrstuhl - hier bleibt Ihnen maximal 1 Minute der Aufmerksamkeit. 

Personalisiert und messbar

Wenn Sie eine interne Plattform für Ihre Videos nutzen, garantiert Ihnen das sowohl kontextuelle Relevanz, als auch die Möglichkeit des Reports jener Daten. Indem Sie Gruppen, verpflichtende sowie freiwillige Kanäle in Ihrer Mitarbeiter-App definieren, gewährleisten Sie relevante Inhalte für alle Mitarbeiter in Ihrer Kommunikation. 
Derartige Gruppen können anhand der Abteilung oder des Standortes erstellt werden. Je mehr Informationen die Mitarbeiter in Ihrem Profil in der Mitarbeiter-App pflegen, desto stärker können Sie die Inhalte personalisiert versenden. Ein Sicherheitsvideo für den Standort in Düsseldorf macht in Hamburg keinen Sinn - erstellen Sie also einfach einen Kanal oder eine Gruppe für den Standort Düsseldorf. 
Darüber hinaus können Sie innerhalb dieser Gruppen nachverfolgen, welche Videos wann und wie lange angeschaut worden sind - oder welche auch nicht. Auf diese Weise lernen Sie schnell, welche Informationen wirklich spannend für Ihre Belegschaft sind. 

Nutzen Sie Tools zur Bestätigung

Eine hohe Chance zur Interaktion und somit einen enormen Mehrwert schaffen Sie, wenn Sie Videos innerhalb der Mitarbeiter-App mit Bestätigungen verknüpfen.

Die Vermittlung von beispielsweise neuen Sicherheitsstandards in einem Video belebt die Thematik und macht es den Mitarbeitern einfacher solche Pflicht-Inhalte zu konsumieren. Zugleich holen Sie die Bestätigung jener ein, dass sie das Video angeschaut und verstanden haben. Ihr Qualitätsmanagement wird es Ihnen danken.


Video ist mittlerweile das primäre Medium zur Verteilung von Inhalten und wird insbesondere in der Kommunikation mit Mitarbeitern mehr und mehr verwendet.
Die bewegten Bilder halten bereits ganze Generationen in ihrem Bann und insbesondere die Jüngeren unter ihnen erwarten eine Unternehmenskommunikation, die sich dieser Entwicklung anpasst.


Starten Sie am besten heute noch mit interaktiver, zeitgemäßer Video-Kommunikation. Wir helfen Ihnen gerne diese in Ihrer Mitarbeiter-App umzusetzen.

Passende Blogartikel

Markus von Aschoff, VP Portfolio Management

Markus ist bei Sitrion global verantwortlich für das Produkt-Marketing, das Produkt-Portfolio sowie die Produkt-Strategie. Eine seiner Hauptaufgaben ist die Übersetzung von Kundenwünschen und Markter-fordernissen in neue Produkt-Features. Seit mehr als 15 Jahren positioniert er erfolgreich Produkte und Lösungen weltweit. Vor Sitrion war er in globalen Technologie-Unternehmen wie IBM, Daimler und OpenText tätig und hat die Strategieberatung ifridge in Oldenburg/New York mitgegründet, um als "Unternehmerhelfer" junge Technologie-firmen bei ihrer Wachstumsstrategie zu unterstützen. Auch privat hilft er jungen Menschen ihre Energien richtig einzusetzen. Markus baute zwei Martial Arts Schulen auf und trainierte mehr als 500 Schüler.

RSS-Feed abonieren
We love Mobile und wir lieben unseren Blog.
Bleiben Sie über die aktuellen Sitrion Mobile News und Ankündigungen informiert, indem Sie unseren deutschen RSS-Feed abonnieren.

RSS

Sitrion ONE
Erreichen Sie alle Mitarbeiter mit der vielfach ausgezeichneten Mitarbeiter-App
 
Mehr erfahren
Kontakt
Brauchen Sie Hilfe oder haben Fragen zu unserer Mitarbeiter-App? 
 
Zum Kontakt-Formular
 
Oder anrufen +49-441-99848-0
Seite teilen
X
Berichten Sie Ihren Kollegen und Freunden von Sitrion. Einfach einen sozialen Kanal auswählen um die Seite zu teilen.