Mobile Mitarbeiterbindung, oder wie halte ich meine Mitarbeiter bei der Stange?

Freitag 
Stell dir vor, du hast DIE Neuigkeiten über dein Unternehmen, du bist der beste Redakteur den man finden kann, du weißt exakt, wo du ansetzen musst, damit die Mitarbeiter wie vor einer neuen Netflix-Serie an ihren Smartphones kleben. 95% deiner Kollegen haben die App bereits auf ihrem Smartphone und sind angemeldet. Die Neuigkeit wird selbst beim Mittagessen tagelang das Gesprächsthema sein. 

Dienstag 
Hurra, dein Post ist online und alle können es lesen – hunderte von Kollegen. 

Donnerstag 
Leider siehst du in deinen Auswertungen, dass ganze drei Kollegen den Bericht gelesen haben. Drei! Genau drei von hunderten von Mitarbeitern.  

Was ist schiefgegangen? Eins schon Mal vorab, es lag nicht an der Neuigkeit selbst. Es liegt an der grundsätzlichen Art, wie Menschen mit neuen Dingen im stressigen Alltag umgehen. Am Anfang sind die Mitarbeiter heiß drauf, die neue App herunterzuladen, sich anzumelden und alles auszuprobieren. Und dann? Ende – noch bevor Begeisterung und der inhaltliche Mehrwert dazu führt, dass etwas zur Routine wird und in den Alltag eingebunden wird.  

Die Frage ist also „Wie bekomme ich die Mitarbeiter dazu immer wieder zurückzukommen?“ 

Die erste Information, dass es eine Mitarbeiter-App gibt findet in der Regel riesigen Anklang. Mund-zu-Mund Propaganda, Flyer und Aufsteller in der Kantine machen neugierig. Generell zeigt sich leider, dass ein Großteil der Erstnutzer von Apps auch Erstnutzer bleiben. Apps für den privaten Einsatz verlieren innerhalb der ersten drei Tage nach der Installation 80% ihrer Nutzer. Das ist definitiv schockierend, wenn man nicht darauf vorbereitet ist. 

Also, was kannst du tun, damit dich nicht das gleiche Schicksal ereilt: 
 

  1. Inhalt: Halte ihn bewusst kurz und knackig. Denke an den mobilen Moment.  
  2. Aufmerksamkeit: Nutze die Möglichkeiten die dir das Smartphone bietet, d.h. Push Nachrichten und „Zähler“ an der App, die auf neue Nachrichten hinweisen. Bringe besondere Nachrichten direkt an den Anfang. 
  3. Mehrwerte: Setze kleinere Nachrichten wie z.B.  Standort-News, schnelle Umfragen oder Abfragen gezielt ein. 
     

Der ersten Punkt ist dir vermutlich klar ist. Jeder Redakteur weißt natürlich, dass er seinen Inhalt an das Medium anpassen sollte. Ein Smartphone ist schließlich keine Mitarbeiterzeitung :-). Darum schauen wir uns die anderen beiden Punkte ein wenig mehr im Detail an. Heute: Die Push Nachricht. 

Push Nachrichten bringen volle Aufmerksamkeit 

In der alten Welt wurden Nutzer genötigt aktiv irgendwo Informationen abzurufen, z.B. im Intranet. Das Problem war nur, dass meist niemand wusste wann und wo er dort nach Neuigkeiten suchen sollte.  

Durch Smartphones haben wir nun die Möglichkeit, dass Nutzer (wenn sie ein wenig nostalgisch sind) immer noch Seiten oder Anwendungen aufrufen können, um Informationen zu finden. Das ist im besten Fall aber gar nicht mehr notwendig, da sie über relevante Informationen einfach per Push Nachricht informiert werden können. 

Mehr oder weniger jeder kennt Push Nachrichten, sei es durch die WhatsApp der besten Freundin oder die Information über neue Überweisungen auf dem Konto. Nutzer können hier frei entscheiden welche App ihnen Nachrichten schickt und welche nicht. 

Als Mitarbeiter App lässt Sitrion ONE dich bestimmen, welche Art von Nachrichten als Push Nachricht an die Mitarbeiter geht. Im Zusammenspiel mit Gruppen, Kanälen oder Orten hast du die Möglichkeit, den Inhalt möglichst relevant für den Nutzer zu halten. 

Sicherlich ist bei der Nutzung von Push Nachrichten Vorsicht geboten und für jede Nachricht solltest du hier wohl überlegen. Eine Push Nachricht lenkt die Aufmerksamkeit des Nutzers auf das Smartphone, im Positiven wie manchmal auch im Negativen. Denn nicht jede Nachricht ist wichtig genug um von der aktuellen Tätigkeit abzulenken, auch wenn du es gerne möchtest ;-) 

Was kannst du für unregelmäßiger Leser tun? 


Das ist im Prinzip ganz einfach. Mit Sitrion ONE kannst du Nutzern, die sich länger nicht mehr angemeldet haben per Push Nachricht mitteilen, dass noch ungelesene Nachrichten auf sie warten. Das aktiviert auch unregelmäßige Leser immer wieder dazu, doch nochmal zu gucken ob nicht was Wertvolles für sie dabei ist und konvertiert sie so zu regelmäßigen Lesern. 


 

Was kommt als nächstes? 


Push Nachrichten geben dir eine Möglichkeit User zurückzuholen oder sie ggf. über eine ausstehende Aufgabe oder eine wichtige Nachricht zu informieren. Natürlich gibt es auch noch weitere, sanftere Methoden zur Nutzeraktivierung. Dafür musst du dich allerdings bis zum nächsten Blog Post gedulden. 

Passende Blogartikel

Björn Nee, Technology Evangelist

Björn ist Technology Evangelist bei Sitrion und Mitglied unseres deutschen Teams in Oldenburg. 2007 konnte Sitrion ihn für sich gewinnen und seither hatte er mehrere Positionen vom Director of Solutions, Senior Architect bis hin zum Services Lead inne. Inzwischen agiert er als Schnittstelle zu vielen Abteilungen um unter anderem die Wünsche unserer Kunden technisch umzusetzen. Bevor er zu Sitrion kam, arbeitete er für verschiedene Unternehmen wie etwa BASF-IT Services oder Schenker. Ihn begeistert die Möglichkeit mit innovativer Technik, wie Sitrions Mitarbeiter-App ONE, Menschen in ihrem Arbeitsalltag produktiver, effizienter und ganz einfach zufriedener machen zu können.

RSS-Feed abonieren
Bleiben Sie über die aktuellen Mobile News und Ankündigungen informiert, indem Sie unseren deutschen RSS-Feed abonnieren.

RSS

Limeade Communications -
Erreichen Sie alle Mitarbeiter mit der vielfach ausgezeichneten Mitarbeiter-App
 
Mehr erfahren
Kontakt
Brauchen Sie Hilfe oder haben Fragen zu unserer Mitarbeiter-App? 
 
Zum Kontakt-Formular
 
Oder anrufen +49-441-99848-0
Seite teilen
X
Berichten Sie Ihren Kollegen und Freunden von Sitrion. Einfach einen sozialen Kanal auswählen um die Seite zu teilen.