Die Frage der Fragen: “Was ist da für mich drin?” – Part II

Basierend auf meinem letzten Post möchte ich nun konkreter auf die Aspekte der Nutzung von Mitarbeiter-Apps im Zuge der Frage "Was ist da für mich drin?" eingehen. Ganz nach dem Motto: Gute Kommunikation kann es nicht zu viel geben.

Personalisierung ist nicht: customized

Heute können wir personalisieren, aber ist das genug um die alte Währung „Aufmerksamkeit“ zu optimieren? Mit Blick auf die Zahlen: Nein, das reicht nicht. Mit Blick auf die Expertise, die wir mit Sitrion im Bereich der Mobilkommunikation gesammelt haben kann ich sagen, dass wir schon mit hunderten von Unternehmen diese Nuss knacken mussten und es immer ein individuelles Päckchen ist, das es zu schultern gilt. Denn Personalisierung ist eben nicht alles. Es jagt den Mitarbeitern keinen heiligen Schauer mehr über den Rücken, wenn das Intranet sie mit ihrem Vor- und Zunamen anspricht. Die Frage ist: „Was ist drin für mich?“ Wo ist der Mehrwert? Die Antwort darauf muss in Richtung einer customized App weisen.
Sitrion ONE kann gezielte Kommunikation liefern. Diese kann interaktiv sein und alles vom Dokument, über das eindrucksvollen Visual bis hin zum eingebetteten Video integrieren .

 

Interaktiv sind Funktionen dann, wenn sie genutzt werden. Alles andere sind Waisenkinder. Funktionen sind dann schlau, wenn sie für den Anwender optimiert sind. Wir richten den Funktionsumfang unserer Lösung auf den Bedarf unserer Kunden aus. Dabei profitieren unsere Kunden nicht nur von eigenen Metriken und Learnings, die wir schnell und schlank präsentieren. Durch das Sitrion-Netzwerk sind sie Teil einer großen Best-Practice-Gruppe. Was bei HealthSouth funktioniert würde auch bei einem deutschen Klinikverbund funktionieren. Der Vorteil: Von besserer Kommunikation und zielgerichteten Botschaften profitieren alle. Gute Kommunikation kann es nicht zu viel geben, sie lässt sich beliebig reproduzieren und ist ein unerschöpfliches Gut, bei dem Vivantes und Charité keine Gegner sind, sondern zusammen von der besten Lösung profitieren können.
„Was ist da für mich drin?“ - Diese Frage ist fast immer also eine ganz individuelle, bei der viele Grundlagen transferierbar sind. Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Lieferdienst mit 5.000 Mitarbeitern, die im ganzen Land unterwegs sind. Kommt ein Sturm, der Region X bedroht, dann kann man schnell über eine Push-Nachricht die Mitarbeiter informieren. Oder sich erkundigen: „Ist bei dir alles okay?“ und binnen Sekunden habe ich damit die Sicherheit meiner Mitarbeiter einem Monitoring unterzogen – per Smartphone, das ohnehin jeder in der Tasche hat. „Was ist da für mich drin?“ Jede Menge! Denken wir mal in Euro: Vielleicht reduzieren sich die Kosten der Betriebsversicherung, wenn man mit einem smarten Kommunikationstool für die Sicherheit der Mitarbeiter sorgt?

 
„Nur eine App“? Können wir auch. Und vieles mehr

Unsere Erfahrung zeigt: Viele Kunden wollen einfach nur eine Kommunikations-App, um den Dialog mit ihren Mitarbeitern sicherzustellen. Wenn es „nur“ das ist, dann liefern wir das natürlich gerne.
Allerdings erleben wir unsere großen Erfolgsgeschichten immer dann, wenn bei Kundenprojekten die Bedarfsformulierungen seitens HR und anderen Abteilung gemeinsam kommen und damit Fachbereiche konkret benennen, welchen Mehrwert sie sich wünschen. Plötzlich stellt sich nämlich unsere Frage „Was ist da für mich drin“ nicht nur aus einer Perspektive, sondern weitere Stakeholder involvieren sich. Mehr Blickwinkel bedeuten nicht zwingend mehr Funktionen oder höhere Kosten. Aber es ist nach meiner Erfahrung ein guter Start um mehr und zielgerichteter passende Kommunikation zu betreiben. Oder anders gesagt: Ein Aufmerksamkeitsgarant. Oder ganz anders gesagt: Das Fenster, durch das Henry Ford sein Geld schmeißt, es wird kleiner...

Relevante Unternehmenskommunikation, die auch genutzt wird

Zum Beispiel hat unser Kunde HealthSouth jetzt seine Lösung für alle 28.000 Mitarbeiter des Krankenhauskonzerns vereinheitlicht. Jeder findet in der App nun die für ihn relevanten Unternehmensinformationen – und nutzt sie!
Die Mitarbeiter sind begeistert davon, ihr Stundenkonto einsehen zu können, Resturlaub wird brav abgebaut (den Urlaubsantrag kann man ja jetzt auch von zuhause erledigen. Ganz ohne Pudding übrigens..). Und, klar, ein paar Sachen sind für alle gleich. Stichwort Speiseplan für die Kantine…

„Was ist für mich drin?“
Weil HealthSouth genau DIESE Frage smart beantwortet, dringt das Unternehmen besser zu seinen Angestellten durch und hat in der Folge engagiertere Mitarbeiter.

 

Fazit:
Hundert Jahre nach Ford ist doch nicht alles anders. Aber wir haben die Chance, in Unternehmen und den uns anvertrauten Organisationen vieles zu verbessern. Ob wir nun Gründer, Geschäftsführer, HR-Chef oder CTO sind.
Relevanz, zielgerichtete Verteilung und Personalisierung sind nach wie vor entscheidend für eine funktionale Kommunikation. Wenn Sie eine Mitarbeiter-App zu einem unverzichtbaren Werkzeug machen, das Menschen ihre Arbeit erleichtert, dann werden Ihre Botschaften.. unentbehrlich!

 
Passende Blogartikel

Daniel Kraft, CEO & Präsident

Daniel Kraft ist der CEO von Sitrion. Seine Leidenschaft gilt Themen rund um Innovationen am Arbeitsplatz. Insbesondere moderne Methoden der Zusammenarbeit, mobile Arbeitsgestaltung und die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben haben es ihm angetan. Er ist durch seine Expertise ein gefragter und engagierter Redner, dessen Anliegen es vor allem ist, alle Mitarbeiter an den Puls eines Unternehmens anbinden zu können und sie somit produktiver zu machen. Kein Wunder also, dass er auch im TED Universum vertreten ist. Daniel hatte bereits verschiedene Führungspositionen in internationalen Technologie-Unternehmen inne und arbeitete in Nordamerika, Europa und Asien. Er ist verheiratet und Vater von fünf Kindern.

RSS-Feed abonieren
We love Mobile und wir lieben unseren Blog.
Bleiben Sie über die aktuellen Sitrion Mobile News und Ankündigungen informiert, indem Sie unseren deutschen RSS-Feed abonnieren.

RSS

Sitrion ONE
Erreichen Sie alle Mitarbeiter mit der vielfach ausgezeichneten Mitarbeiter-App
 
Mehr erfahren
Kontakt
Brauchen Sie Hilfe oder haben Fragen zu unserer Mitarbeiter-App? 
 
Zum Kontakt-Formular
 
Oder anrufen +49-441-99848-0
Seite teilen
X
Berichten Sie Ihren Kollegen und Freunden von Sitrion. Einfach einen sozialen Kanal auswählen um die Seite zu teilen.